Openair-Kino, Samstag, 10. Juni 2017

Im Pavillon in Weggis präsentiert NatuRigi den Film "Das Erbe der Bergler" - ein Wildheuerfilm von Erich Langjahr. 

Im Film »Das Erbe der Bergler« erlebt der Zuschauer die letzten Wildheuer im Muotatal im Kanton Schwyz.
Jedes Jahr am ersten August, dem Schweizerischen Nationalfeiertag, steigen die Wildheuer hinauf in die steilen Planggen des »Hinteren Heubrig«, ausgerüstet mit Sensen, Heugaren und Griff-Holzschuhen, um die Wildheu-Ernte einzubringen, so wie das schon ihre Väter gemacht haben. Sie sind die Söhne einer Generation, die in der Herausforderung und im Einvernehmen mit der Natur lebten und überlebten.

  • Ab 20.30 Uhr Apéro, Pavillon Weggis (bei schlechtem Wetter: Aula Schulhaus "Dörfli")
  • Filmstart: 21.15 Uhr

Die Vorführung ist kostenlos. Wir freuen uns, auf Ihren Besuch.

 

Marktsaison 2017

Im Jahr 2017 sind die NatuRigi-Produkte an diversen Märkten erhältlich. Wir freuen uns, Sie an unserem Stand zu begrüssen:

  • LUGA, 28.04. - 07.05.2017
  • hiesige-Märt, Vitznau, immer am letzter Samstag im Monat Mai - Oktober 2017 (08.30 - 12.30 Uhr)
  • Pfingstmarkt, Vitznau, 03. Juni 2017 (09 - 17 Uhr)
  • Rigi-Scheidegg-Kilbi, 30. Juli 2017 (nur bei schönem Wetter)
  • Cheschtenen-Chilbi, Greppen, 22. Oktober 2017
  • Kirschbrunnenmarkt, Brunnen, 02. - 03. Dezember 2017
  • Samstagsmarkt, Küssnacht a.R., 02. Dezember 2017 (08 - 11.30 Uhr)
  • Weihnachstmarkt, Vitznau, 09. - 10. Dezember 2017

logo hiesige mrt vitznau

Immer am letzen Samstag in Monaten April - Oktober findet in Vitznau der hiesige-Märt statt. Klein aber fein - der Markt mit saisonalen Produkten aus der Region von einheimischen Produzenten bei der Schiffstation Vitznau. Mit vor Ort sind natürlich auch NatuRigi-Produkte.

jeweils von 08.30 - 12.30 Uhr.

Weitere Informationen auf www.hiesige-maert.ch 

Im NatuRigi-Shop finden Sie eine schöne Palette an Produkten und Spezialitäten von Rigi Bauernhöfen. Dazu Ansichtskarten und Fotobücher mit prächtigen Blumen, Schmetterlingen und anderen Tieren der Rigi-Magerwiesen.